Wir über uns

GESCHICHTE

 

Die Emme- Forstbaumschulen AG kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

 

1909 wurde sie unter dem Namen A. Jäggi Forstbaumschulen in Recherswil, aus einem Landwirtschaftsbetrieb heraus gegründet.

1985 übernahm Jörg Hirt den Betrieb von seinem Vorgänger Heinrich von Arx.

1999 wurde der alte Standort aufgegeben und ein neues, modernes Betriebsgebäude im nicht weit entfernten Dorf Wiler wurde bezogen. Im gleichen Zug wurde der neue, heute bekannte Firmennamen Emme- Forstbaumschulen AG eingeführt.

 PreislistealteeinePreislistealtezwei

alte Preisliste aus dem Jahr 1949

 

Im Laufe der nächsten Jahre konnte das Unternehmen laufend weiter wachsen und expandieren. Heute zählt die Betriebsfläche rund 18 Hektaren, damit ist die Emme- Forstbaumschulen AG eine der grössten Forstbaumschulen der Schweiz.

 

2012 wurde der Platz zu gering. Die Geschäftsleitung entschied sich, die bestehende Halle zu erweitern um den neuen Anforderungen gerecht zu werden. Insbesondere wurden das Büro, die Sozialräume und die Sortierstrasse erneuert.

2013 übernahm mit Marc Hirt und Simon Schori, als gleichberechtigte Partner, die vierte Generation, den Betrieb.

2016 wurde neben dem Betriebsgebäude ein Anbau für die Aufarbeitung und Lagerung von Saatgut errichtet.

 

 

Ein Mitglied von Jardin Suisse
jardin suisse

Login